• CT

Drei Neue Schwarzgurte im Karate Dojo Groß-Umstadt

Beim Weltgrößten Trainingslager dem „Gasshuku“ in Tamm bei Ludwigsburg, legten die drei Groß-Umstädter Karatekas, Katharina Schlander (19), Cornelia Bretzger (59) und Volker Bartsch (53) bei Europas Chiefinstructor Shihan Hideo Ochi 9. Dan ihre Prüfung zum Schwarzen Gürtel dem 1. Dan ab. Vorrausgegangen war eine Woche Training, bei drei Einheiten pro Tag. Die Vorbereitung im heimischen Dojo ging über sechs Monate. Darüber hinaus besuchten die drei mindestens einmal pro Monat einen Lehrgang im Bundesgebiet. Es hat sich wieder mal gezeigt, dass das Alter im Karate bei regelmäßigem Training überhaupt keine Rolle spielt. Bretzger und Bartsch trainieren seid über neun Jahren Karate. Die 19-jährige Katharina Schlander begann mit dem Sport im Alter von fünf Jahren. Sie ist Mitglied im Bundesstützpunkt Rhein-Main-Neckar und war bereits Deutsche Vizemeisterin. Die optimalen Trainingsbedingungen im Umstädter Dojo mit zwei Trainingsräumen, die an allen sieben Tagen in der Woche genutzt werden können spielten dabei eine große Rolle in der Vorbereitung. Vier Trainer sowie der Cheftrainer Christian Gradl, 6. Dan (A-Trainer Karate) waren für die Ausbildung der drei verantwortlich. Am 28. September wird Shihan Ochi wieder in Groß-Umstadt zu einem Lehrgang für das gesamte Dojo und darüber hinaus zu Gast sein. Das Umstädter Karate Dojo (Bundesstützpunkt) befindet sich in der Siemensstraße 1a im 1. Stock. Ein Einstieg ab 5 Jahren ist jederzeit möglich.



Auf dem Bild sind zu sehen von links nach rechts: Cheftrainer Christian Gradl, Katharina Schlander, Cornelia Bretzger, Volker Bartsch und Trainer Ivo Rollmann.


82 Ansichten

Gesundheitssport & Yoga

Gesund und fit auch noch im Alter

ab 2020

mit Yoga Training

©2019 by Karate Dojo Groß-Umstadt e.V..